Buch schreiben: Dein idealer Leser verrät Dir alles, was Du wissen musst

„Was glaubt Ihr, welche Eigenschaften brauchen wir als Autor?“ Das habe ich die Zuhörer meines Workshops letzte Woche in Calgary, Kanada, gefragt. Ich hatte die große Ehre, im Rahmen des „Deep Dive Retreats“ des Evolutionary Business Council (EBC) zu sprechen, und bin extra dafür nach Kanada geflogen – ins Land der Bären, Elche, Wölfe, Kojoten.. weiter →

Die schnelle Geburt des shitty first draft oder Das eine perfekte Auge

Kennst Du das? Du fängst an zu schreiben. Die ersten Sätze fließen. Es fühlt sich halbwegs leicht an. Dann schaust Du Dir die letzten Sätze an. „Das geht so nicht!“ Du korrigierst die letzten Sätze. Dir fällt auf: „Der Anfang geht so auch nicht.“ Du korrigierst den Anfang. Bist nicht zufrieden. Machst Dir einen Kaffee.. weiter →

Pause machen ist kein Zeichen von Schwäche: Interview mit Autorin Heike Klümper-Hilgart

1. „Pause machen halten viele Frauen für ein Zeichen von Schwäche. Stimmt das?“ Ob nur Frauen das so sehen, möchte ich nicht behaupten. Meiner Erfahrung nach tendieren wir Frauen jedoch dazu, uns selbst mehr abzuverlangen, als manchmal nötig ist. Wir glauben immer noch, mehr leisten zu müssen als unsere männlichen Kollegen, um beruflich voranzukommen. Wir.. weiter →

A wie Anfangen: Das Bad geht noch – und den Kühlschrank soll jemand anderes füllen

Es ist doch immer wieder ein Tanz. Die Idee ist da. Zwar vage, aber da. Ich warte seit Wochen auf den Tag, an dem ich mich endlich HINHOCKEN kann. Heute ist es perfekt. Kein Kind krank. Alle in der Schule. Das Telefon ist ausgestöpselt. Der BLING!, der neu hereinkommende Mails ankündigt, ausgestellt. Ich habe auch.. weiter →

Mit geschlossenen Augen: 3 Dinge, die ich vom Golfen übers Schreiben lerne

Seit einem Jahr probiere ich mich im Golfen und bin inzwischen glücklich, wenn ich gelegentlich den Ball treffe. Richtig treffe, nicht nur ein bisschen „toppe“, sodass er kläglich ein paar Meter übers Gras hoppelt. Ich gebe es zu: Ich habe Golf immer unterschätzt, hielt es für einen Sport, der überwiegend dazu dient, an der frischen.. weiter →

Der 1. Internationale Autorentag in Frankfurt und die Frage „Warum schreibst Du Dein Buch?“

Wo Menschen, Ideen und Geschichten aufeinandertreffen, da knistert die Luft voller Leidenschaft und Begeisterung. So auch am 1. Internationalen Autorentag in Frankfurt am vergangenen Samstag. Ich freue mich sehr, dass ich mit unserem sorriso Stand, als Vortragsrednerin und als Jury-Mitglied beim großen Autoren-Contest dabei sein durfte. So viele verschiedene Menschen und ihre Geschichten zu treffen.. weiter →

Mein Weihnachtsgeschenk an Dich: Video-Lesung aus „Rein ins Vertrauen“

Durch einen Zufall, den es ja bekanntlich nicht gibt, fanden ich und mein Partner am letzten Tag unserer USA-Reise, wenige Stunden vor Abflug, noch einen magischen Ort. Den Laguna Beach. Spontan entschlossen wir uns, die Parkuhr mit ein paar Dollar zu füttern und eine kleine Lesung für Dich zu filmen – das Vorwort meines Buches.. weiter →

Himmlische Begegnung am Strand von La Jolla in Kalifornien: unsere Autorin Martha Brookhart Halda

Während meiner USA-Reise traf ich auch Martha, unsere Autorin des Buches „Der Duft des Engels“, das in diesen Tagen erscheint. Martha hatte eine wahrhaft himmlische Begegnung in einem sehr schweren Moment ihres Lebens: Sie begegnete ihrem Schutzengel, während sie schwer verletzt nach einem Autounfall auf der Straße lag. An der Seite ihres Engels durfte sie.. weiter →

Vertrauen: Warum das Leben das richtige Timing hat (von Anjali Friedli)

Manchmal entwickeln sich die Dinge in unserem Leben viel langsamer, als wir das (vom Kopf) her wollen. Statt ungeduldig mit den Füßen zu scharren oder in Gedankenmuster wie „Es klappt schon wieder nicht“ zu verfallen, hilft einmal ein ganz anderer Blick. Denn unsere Seele hat immer den Überblick. Wenn wir ihr vertrauen, gelingen Neuanfänge, Erfolge.. weiter →

Karin Schwind und ihre Abenteuer auf 12 Beinen

Wir freuen uns sehr, dass Karin Schwind Teil unserer sorriso Familie ist und wir im Herbst ihr neues Buch „Vier Frauen auf zwölf Beinen“ präsentieren dürfen. Mehrere Wochen war sie in tierischer Begleitung zu Fuß in den Cevennen unterwegs. Herausgekommen ist ein Reisebericht mit viel Humor und „eseligen“ Weisheiten über das Leben. Gemeinsam mit ihrer.. weiter →

Pin It on Pinterest